BWL-Studieren
BWL

BWL-Studieren – Alles was du wissen musst

Du überlegst, BWL zu studieren? Klasse! Denn so viel sei vorweggesagt: Mit einem BWL-Studium ergeben sich viele Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Wir geben dir an dieser Stelle einen Einblick in die Studieninhalte, die dich erwarten könnten und haben außerdem eine Liste mit Hochschulen zusammengestellt, an denen du BWL studieren kannst. Viel Spaß!

Was ist BWL?

Die Abkürzung „BWL“ steht für „Betriebswirtschaftslehre“ – so weit, so gut. Aber was heißt das nun konkret und was bringt mir ein entsprechendes Studium? 

Folgende Grundannahme ist wichtig, um die Fragestellungen der BWL zu verstehen: Weil alle Güter und Ressourcen (z.B. Geld, Personal, Material, Zeit) knapp sind, müssen Unternehmen wirtschaften. Das Ziel der BWL ist also, Strategien zum optimalen Einsatz der Ressourcen zu entwickeln und zu verstehen, um bestmögliche Unternehmensentscheidungen treffen können. Es geht um die Führung und Steuerung wirtschaftlicher Unternehmen oder Organisationen, die sich auf diversen Märkten bewegen.

Diese Fokussierung auf Einzelunternehmen ist typisch für die BWL und auch ein wichtiges Abgrenzungskriterium zur verwandten VWL. Ein BWL-Studium bildet künftige Manager und Führungskräfte aus, die branchenübergreifend aktiv sein und sich nach eigenen Interessen auf einzelne Bereiche spezialisieren können. Neben den allgemeinen wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen und dem betriebsorientierten Fachwissen sollen die angehenden Betriebswirte fachübergreifendes Denken lernen, um so in der Unternehmenswelt handlungs- und entscheidungsfähig zu werden.

Das war nun erst einmal die Theorie. Aber:

Welche Studieninhalte erwarten mich in BWL?

Da die Betriebswirtschaftslehre zu den Wirtschaftswissenschaften gehört, werden im BWL-Studium allgemeine Grundlagen aus diesem Bereich vermittelt und um spezielle Inhalte mit betriebswirtschaftlichem Fokus ergänzt. Diese Ausrichtung beinhaltet insbesondere die Planung und Organisation unternehmensinterner Prozesse sowie die Berechnung von relevanten Kenngrößen. Neben den „harten“ Zahlen des betriebswirtschaftlichen Arbeitsalltags (z.B. im Bereich Controlling oder Investition) werden aber auch menschlichen Aspekte eines Unternehmens beleuchtet. Dazu gehören Themen wie das Personalmanagement, aber auch juristische, soziologische und psychologische Aspekte.

Unterschieden werden kann weiter zwischen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (ABWL) und der Speziellen Betriebswirtschaftslehre. Das erstgenannte Feld betrachtet das Unternehmen als Ganzes, branchen- und funktionsübergreifend. Wie richte ich den Gesamtbetrieb strategisch aus? Welcher Standort ist am vielversprechendsten für mein Unternehmen? So könnten typische Fragen der ABWL aussehen. Die Spezielle BWL betrachtet dagegen einzelne Unternehmensteile wie das Marketing, das Controlling, Produktion und Produktentwicklung oder auch die Unternehmensführung. Im Unternehmensalltag finden sich diese speziellen Funktionen oft in Form von eigenen Abteilungen wieder, in vielen Studiengängen bilden die einzelnen Felder den Rahmen für Schwerpunktwahlen.

Beliebteste BWL-Studiengänge

Die Betriebswirtschaftslehre gehört schon seit vielen Jahren zu den bekanntesten und beliebtesten Studiengängen überhaupt. Die breit gefächerten Möglichkeiten, die sich einem Betriebswirt nach seinem Studienabschluss im Hinblick auf seine Karriere auftun, sind ein entscheidender Faktor. Zu den renommiertesten Hochschulen im Fach Betriebswirtschaftslehre gehören die Universität Mannheim, die LMU München oder auch die private WHU in Vallendar. 

Das Fach VWL (Volkswirtschaftslehre) ist eng mit der BWL verknüpft. So erlernen Betriebswirte im Studium auch Grundlagen der VWL und andersherum. Zu den beliebtesten Universitäten im Fach VWL gehört die Universität Frankfurt an Deutschlands größtem Börsenstandort.

Darüber hinaus gibt noch den Studiengang Wirtschaftswissenschaften, der die Gebiete VWL und BWL miteinander kombiniert und so einen noch größeren Gesamtüberblick vermittelt. Wenn Du mehr über diese Studiengänge sowie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede erfahren möchtest, schau dir gern diesen Artikel an.

Wo kann ich BWL studieren?

So bekannt und beliebt wie der Studiengang Betriebswirtschaftslehre auch ist, so lang ist die Liste mit möglichen Studienorten. An dieser Stelle haben wir einmal alle Hochschulen, Universitäten und Berufsakademien aufgeführt, die den Studiengang „Betriebswirtschaftslehre“ anbieten. 

Hochschulen in Deutschland

  • Technische Universität Dresden, Master of Science
  • BTU Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Bachelor of Arts, Bachelor of Science, Master of Science
  • Westsächsische Hochschule Zwickau (University of Applied Sciences), Bachelor of Arts
  • Technische Universität Bergakademie Freiberg. Bachelor, Master
  • Humboldt-Universität zu Berlin, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Bachelor of Arts
  • Hochschule für angewandtes Management, Campus Berlin, Bachelor of Arts
  • PFH Private Hochschule Göttingen, Campus Berlin, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • BSP Business School Berlin – Hochschule für Management, Bachelor of Science 
  • Freie Universität Berlin, Bachelor of Science
  • Universität Potsdam, Bachelor of Science, Master of Science
  • Technische Hochschule Brandenburg (a. d. Havel), Bachelor of Science, Master of Science 
  • Universität Greifswald, Bachelor of Arts, Bachelor of Science, Diplom, Master of Science
  • Universität Rostock, Diplom
  • Hochschule Stralsund, Bachelor of Arts
  • Universität Hamburg, Bachelor of Science, Master of Science 
  • Hochschule Fresenius, Campus Hamburg, Bachelor of Arts, Master of Science
  • BSP Business School Berlin – Campus Hamburg, Bachelor of Science
  • Hochschule für angewandtes Management, Campus Hamburg, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Leuphana Universität Lüneburg, Bachelor of Science
  • PFH Private Hochschule Göttingen, Campus Stade, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Bachelor of Science, Master of Science
  • University of Applied Sciences Europe, Hamburg, Bachelor of Science
  • Fachhochschule Wedel, Bachelor of Science, Master of Science
  • Technische Hochschule Lübeck,  Bachelor of Science, Master of Arts
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Bachelor of Science, Master of Science
  • Fachhochschule Kiel, Bachelor of Arts
  • Hochschule Bremerhaven, Bachelor of Arts
  • Universität Bremen, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule Hannover (University of Applied Sciences and Arts), Bachelor of Science
  • Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (University of Applied Sciences), Bachelor of Arts
  • Universität Paderborn, Master of Science
  • Fachhochschule Bielefeld, Bachelor of Arts
  • Philipps-Universität Marburg, Bachelor of Science, Master of Science
  • Justus-Liebig-Universität Gießen, Master of Arts
  • Georg-August-Universität Göttingen, Bachelor of Science, Master of Science
  • PFH Private Hochschule Göttingen, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfsburg, Bachelor of Arts
  • Technische Universität Clausthal, Bachelor of Science
  • Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Bachelor
  • Hochschule Magdeburg-Stendal, Studienort Stendal, Bachelor of Arts, Bachelor of Science
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Bachelor of Science, Master of Business Administration, Master of Science
  • Hochschule Fresenius, Düsseldorf, Bachelor of Arts
  • Hochschule Bochum (Bochum University of Applied Sciences), Bachelor of Arts
  • Universität Duisburg-Essen, Studienort Essen, Bachelor of Science
  • Universität Duisburg-Essen, Studienort Duisburg, Bachelor of Science, Master of Science
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule Fresenius, Campus Köln, Bachelor of Arts, Master of Science
  • Technische Hochschule Köln, Bachelor of Science
  • Universität zu Köln, Bachelor of Science
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Master of Science
  • Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft (Alfter), Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Hochschule Koblenz, RheinAhrCampus Remagen, Master of Arts
  • Universität Trier, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule Mainz, Bachelor of Science
  • Hochschule Koblenz, Master of Arts
  • Universität Siegen, Bachelor of Science
  • University of Applied Sciences Europe, Iserlohn, Bachelor of Science
  • SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen, Bachelor of Science
  • Hochschule für angewandtes Management, Campus Unna, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Hochschule Hamm-Lippstadt, Bachelor of Science, Master of Science
  • Goethe-Universität Frankfurt (Main), Master of Arts
  • Hochschule für angewandtes Management, Campus Frankfurt (Main), Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Hochschule Fresenius, Campus Wiesbaden, Bachelor
  • Hochschule Fresenius onlineplus (Idstein), Bachelor of Arts
  • Universität des Saarlandes, Bachelor of Science, Master of Science
  • Technische Universität Kaiserslautern, Bachelor of Science, Master of Science
  • Universität Mannheim, Bachelor of Science
  • Hochschule für angewandtes Management, Campus Mannheim, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Hochschule Fresenius Heidelberg, Bachelor of Arts
  • Universität Stuttgart, Master of Science
  • Eberhard Karls Universität Tübingen, Bachelor
  • Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung, Bachelor of Arts
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Bachelor of Arts
  • Ludwig-Maximilians-Universität München, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule Fresenius, Campus München, Bachelor of Arts, Master of Science
  • Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) gemeinnützige GmbH, Bachelor of Arts, 
  • Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, WFI Ingolstadt School of Management, Bachelor of Science, Master of Science
  • Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule für angewandtes Management, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Universität Augsburg, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule für angewandtes Management, Campus Neumarkt in der Oberpfalz, Bachelor of Arts, Master of Arts
  • Universität Regensburg, Bachelor of Arts, Bachelor of Science, Master of Science
  • Universität Bayreuth, Bachelor of Science, Master of Science
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bachelor of Science, Master of Science
  • Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW), Standort Bamberg, Bachelor of Arts
  • Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Bachelor of Science
  • Hochschule Schmalkalden (University of Applied Sciences), Bachelor of Arts
  • IUBH Internationale Hochschule, Bachelor of Arts, Master of Arts

Neben der klassischen BWL und den bekannten verwandten Studiengängen VWL und Wirtschaftswissenschaft gibt es -spätestens für den Master- noch eine ganze Reihe spezialisierter Wirtschaftsstudiengänge. Wenn Du herausfinden möchtest, an welcher Uni in welcher Stadt welcher Studiengang genau angeboten wird, empfehlen wir dir die Studiengangssuchmaschine von Zeit Campus unter https://studiengaenge.zeit.de/studienangebote?suche=bwl

Welche Voraussetzungen gibt es?

In einer Befragung gaben Hochschulprofessoren an, die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches BWL-Studium sei das Interesse an (betriebs-)wirtschaftlichen Themen sowie ein gewisses (betriebs-)wirtschaftliches Grundverständnis. Das bedeutet auf gut Deutsch: Wenn du Bock drauf hast, dann mach es! 

Zu den wichtigsten Fähigkeiten, die in der Praxis den Studienalltag vereinfachen, gehören aus Sicht der Befragten abstraktes, logisches beziehungsweise analytisches Denkvermögen sowie Lernbereitschaft, Einsatz- und Leistungsbereitschaft.

Wer Angst vor Zahlen und Mathematik hat, ist in den wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen nicht unbedingt gut aufgehoben, denn Mathematik und Statistik gehören zu den wichtigsten Werkzeugen angehender Betriebswirte. Eine eigenständige Arbeitsweise und eine große Portion Selbstdisziplin tragen aber auch ihren Teil zum Gelingen des Studiums bei.

Zudem müssen auf dem Papier gewisse Anforderungen zwar erfüllt sein, das gilt aber grundsätzlich für jedes Studium. Für eine erfolgreiche Bewerbung um einen Studienplatz braucht es rein formal: 

  • die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • die Fachgebundene Hochschule oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation

Lange nicht alle Studiengänge der Betriebswirtschaft weisen einen NC auf, dieses Thema kannst Du also etwas entspannter angehen. Rund die Hälfte aller Angebote ist zulassungsbeschränkt, in diesen Fällen liegt der NC häufig zwischen 1,5 und 2,5. Wenn Du eine bestimmte Uni im Blick hast, lohnt es sich, die Homepage nach dieser Info zu durchwühlen. Bedenke aber, dass die entsprechenden Anforderungen auch in Abhängigkeit von den Bewerber*innen der jeweiligen Jahrgänge schwanken können und der Notendurchschnitt auch nicht unbedingt das einzige Kriterium sein muss.

Wir wünschen in jedem Fall viel Glück im Bewerbungsprozess und einen guten Studienstart!

FAQ

Quellen:

Bearbeitet am: Januar 9, 2021

Ähnliche Beiträge